Irgendwie waren wir hier schon auf Frühling eingestellt 🙂 Nun gut. Wetter ist Wetter und mit einem Kind und zwei Hunden ist einem das eh wurscht. Draußen tobt da ja das wahre Leben. Oder fegt der Arktiswind besser gesagt…

Wenn Madita dann fröstelig zum Essen reingerast kommt, dann hilft, neben allerlei Suppen, immer eine All-In-Topf-Geschichte.

Heute habe ich mich für Gemüse-Frikadellen Pfanne entschieden.

Der Vorteil einer All-In-Topf-Geschichte ist ja, dass alles rein kann, was da ist. So auch die Frikadellen. Wir hatten noch zwei Stück vom Vortag im Kühlschrank und die habe ich direkt mit verwurstet.

Für die Gemüsepfanne:

1 gelbe Paprika
3 Möhren
4 Champignons
1/2 Zucchini
4 Stangen grüner Spargel
1 Hand voll frischer Spinat
3 EL Créme fraîche
Gemüsebrühe
Olivenöl

2 Frikadellen

Dazu Basmatireis

 

Zubereitung:

Das Gemüse waschen, putzen und grob stückeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse nach und nach anbraten, beginnend mit den Möhren.

Sobald das Gemüse bissfest ist etwas Gemüsebrühe aufgießen und 3 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Den Spinat grob hacken und zusammen mit dem Créme fraîche untermengen.

Die Frikadellen achteln und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Die Gemüse-Frikadellen Pfanne zusammen mit Reis anrichten.

Ich habe keine Ahnung warum, aber Madita ist nach dem Essen immer aufgetaut. Für mich ist es so oder so ein ideales Familien-Essen: Es geht schnell, ist bunt, leicht und schmeckt einfach richtig gut.

Manchmal muss es eben auch mal ohne viel Schnick und Schnack gehen 🙂

Ich bin ja immer wieder auf der Suche nach All-In-Topf-Geschichten – also wenn Du ein klasse Rezept hast, was Du gerne machst, dann freue ich mich, wenn Du es zeigst!

Guten Hunger 🙂