Grüne Smoothies begleiten mich schon recht lang. Meine Schwester hat damit vor Jahren irgendwann angefangen und ist bis heute restlos begeistert. Ich lasse mich ja auch schnell beeindrucken und bin dem ganzen Trend natürlich ein wenig auf die Spur gegangen. Und bin auch – zu recht – bis heute absoluter Fan.

Die Idee Gemüse und Obst in Püreeform zu mixen, damit man das easy trinken kann, ist natürlich absolut im Trend. Und wenn die Smoothies dann noch lecker sind…was will man mehr?

Für viele Eltern ist das ein großes Problem, wenn ihre Kinder Obst und Gemüse verweigern.

Smoothies könnten da eine echte Hilfe sein.

#Gesundheitsfakten?

Glaubt man der Grünen-Smoothie-Fraktion, so bedeutet das grüne Getränk Gesundheit, Schönheit und ein langes Leben. Natürlich.

Dabei ist es wichtig, dass ein grüner Smoothie nicht in irgendeinem Smoothiemixer zubereitet wird, sondern dass dieser eine Mindestmaß an Umdrehung hat – über 30.000 um genau zu sein. Erst dann werden sekundäre Pflanzenstoffe aus dem Grün so aufgespalten, dass der Smoothie das kann, was man ihm so nachsagt. Diese Mixer haben natürlich ihren Preis.

Ob das stimmt, wage ich derzeit noch zu bezweifeln, weil mich persönlich die Studienlage dazu noch nicht überzeugt hat – das kann ja noch kommen. Fakt ist aber: Mit 35.000 Umdrehungen schmeckt er einfach besser 🙂

 

 

Sind grüne Smoothies also gesund?

Da grüne Smoothies zum größeren Teil aus grünem Gemüse bestehen, was mit Obst und Wasser ergänzt wird, sage ich ja. Natürlich ist ein Smoothie somit eine Vitamin- und Mineralstoffbombe. Je nachdem, wie die Rezeptur umgesetzt wird, erhöht sich natürlich auch der Kaloriengehalt. Klar. Und da ist es wie bei allem eine Frage der Menge.

 

Praxistest

Wir lieben sie ja hier. Sie sind sau lecker, sind einfach zubereitet und eine nette Abwechslung zum Schnippelgemüse in der Brotbox. Und: Ja. Sie machen satt. Echt. Hätte ich auch nicht gedacht. Ist aber so.

Für heute habe ich aber eines meiner Lieblingsrezepte für grüne Smoothies mitgebracht:

 

Grüner Smoothie mit Spinat                                                  

3 Hände voll frischer Spinat
1/2 Mangofleisch
1 Birne, ganz
1/2 Banane, ohne Schale
Wasser

Alles an Spinat und Obst in den Hochleistungsmixer geben. Mit so viel Wasser auffüllen, dass ca ein Drittel der Zutaten bedeckt ist. Dann ordentlich Gas geben 🙂

Die Menge ist für ungefähr zwei Portionen.