Weihnachten steht ja nun vor der Tür.

Wir feiern Weihnachten nicht so typisch deutsch. Wir hetzen nicht von Familienfeier zu Familienfeier. Damit haben wir mit dem Einzug von Madita aufgehört. So schön, wie es auch ist, wenn alle zusammen kommen – wir haben es auch als Stressveranstaltung wahrgenommen, bei der es darum geht, möglichst viel zu essen und Geschenke auszutauschen.

 

Das hat irgendwie nix Weihnachtliches. 

 

 

Wir sind dazu übergegangen die Feiertage für uns zu sein. Wir sitzen am 24. viel zusammen, schmücken den Baum, spielen irgendwas, lesen vor, backen Kekse und puzzeln einfach so vor uns hin und gehen spazieren.

Bei uns gibt es erst am 25. Bescherung. Direkt nach dem Aufstehen. Ich liebe das, wenn es hier noch dunkel ist, der Baum leuchtet und hier im Schlafanzug mit großen Augen gestaunt wird 🙂

Irgendwie entzerrt es eben auch und Madita hat den ganzen Tag Zeit und Ruhe, sich mit dem Geschenk auseinanderzusetzen. Es ist so schön entspannt. Wir frühstücken dann meist bis mittags – natürlich mit vielen kleinen Leckereien aus der Küche 😉

Und abends kochen wir dann nett zusammen.

Am 2. Weihnachtsfeiertag ist ab nachmittags unsere Tür wieder offen und jeder der Bock hat, ist herzlich eingeladen. In der Regel kommen Freunde, die nicht vom Weihnachtsstress betroffen sind vorbei und ein paar Familienmitglieder. Jeder bringt meist irgendwas zu essen mit und wir haben ein tolles Buffet!

 

Kochen ist für uns ein wichtiger Bestandteil von Weihnachten.

 

Es macht einfach Spaß, zusammen viele nette Leckereien zu zaubern. Ohne das, wäre es kein richtiges Weihnachten.

Ich habe das Wochenende genutzt, um ein paar Leckereien auszuprobieren. Da wir hier absolute Frühstücks- und Aufstrich-Fans sind, habe ich wieder einige Nuss-Muss-Variationen ausprobiert. Hier hatte ich Dir ja schon eine Nutella-Alternative von uns gezeigt.  

Die Grundlage ist Macadamia-Nuss und wird mit Mandeln etwas verfeinert. Ich habe schon etwas mehr gemacht und werde einige Gläser davon verschenken an Menschen, von denen ich weiß, dass sie Fan werden.

 

Zutaten für Macadamia-Mus mit Mandel und Vanille

1 Vanilleschote
250g Macadamia, geröstet und gesalzen
50g Mandeln
100g weiße Schokolade
10g brauner Zucker
40g Kokosöl

Zubereitung:

Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark rauskratzen. Zusammen mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben und am besten mit einem Hochleistungsmixer zu Mus verarbeiten.

In Gläser abfüllen und im Kühlschrank lagern.

Das Mus schmeckt sehr gut auf Brot, aber auch als Zugabe im Müsli oder Haferpamps.

Madita nimmt Mus ja auch gerne als Dipp für Apfelspalten oder ähnliches.

Das Rezept ist super easy, schmeckt besonders und ist von daher auch super als Geschenk geeignet. Ich freue mich, wenn Du Spaß daran hast, es auszuprobieren 🙂

Die eine schöne Vorweihnachtszeit!