„Was möchtest Du denn heute Mittag essen?“

„Nudeln.“

 

Ein typischer Dialog. Jeden Tag. In jedem x-beliebigen Haushalt mit Kindern.

Ich gebe zu, ich bin ja auch ein absoluter Nudelfan! In jeglichen Variationen. Nur täglich?

Gott sei Dank gibt es Gnocci. Die haben so gar nichts mit Nudeln zu tun – außer: Dass die selben Saucen passen und man beim Essen das selbe wohlige Gefühl im Bauch bekommt 🙂

Ich habe das große Glück, dass Madita Gnocci liebt. Am liebsten übrigens ganz reduziert: In Salbei-Butter geschwenkt, mit Salz bestreut und Parmesan drüber. Fertig. Das ist so easy – da braucht es kein extra Rezept für.

Das Rezept für heute ist aber genauso leicht, wenn auch etwas mehr Aufwand. Dennoch gehört es zu meinen Top 10 der schnellen Küche.

 

Zutaten für vegetarische Gnocci mit Zuckerschoten, Tomaten und Pilzen:

1 Paket frische Gnocci
4 Tomaten
200g Zuckerschoten
200g Pilze
Frischer Parmesan
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Frische Petersilie
1 Knoblauchzehe

 

Schnell gemacht:

Die Gnocci in kochendes Salzwasser für wenige Minuten nach Packungsanleitung gar ziehen lassen.
Die Tomaten und die Pilze achteln. Die Tomaten mit der ganzen Knoblauchzehe in Olivenöl weich, aber noch stückig köcheln. Die Pilze und Zuckerschoten dazu geben und weiter köcheln, bis die Pilze und Zuckerschoten bissfest sind. Salzen und pfeffern.

Die Gnocci abgießen und unter das Gemüse geben. Gut durchschwenken. Klein gehackte Petersilie zum Schluss drüber geben und kurz umrühren. Wenn möglich die Knoblauchzehe entfernen.

Auf den Teller anrichten und frischen Parmesan drüber reiben.

 

Madita liebt dieses Essen und freut sich jedes Mal riesig, wenn es das nach der Schule gibt. Ich mache das auch gerne, wenn überraschend mal Besuch vor der Tür steht, denn die Zutaten habe ich meist auch zu Hause und es ist einfach ein Gericht, was den meisten gut schmeckt.

Natürlich kann man hier wunderbar variieren mit dem Gemüse. Die Tomaten würde ich allerdings im Rezept lassen, weil sie der Sauce ihre Flüssigkeit geben, ohne dass es wirklich eine Sauce wird.

Jetzt aber viel Spaß beim Nachkochen!